Kiefernwälder, Sprengstoff, Spartakistengräber

Marl-Sinsen

W09b

Auf dieser ca. 14 km langen Wanderung in dem westlichen „vergessenen“ Teil der Haard begegnen uns natürliche und zeitgeschichtliche Zeugen der Haard. 

 

Kiefernwälder, wiederaufgeforstet auf Heideflächen für den Bergbau, ehemalige Sprengstofffabrik, Sprengstoff- und Munitionslager, Spartakistengräber aus den Wirren der Zeit um 1920, aber auch wunderschöner Haardwald und Naturdenkmäler, z.B. bei den „Arschbacken“ begleiten uns auf unserer Wanderung.

 

  Zielgruppe: Jedermann & Jedefrau
  Dauer: ca. 5 Stunden
  Teilnehmerzahl:      max. 30 Personen
  Treffpunkt: Marl-Sinsen, Halter Pforte, Halterner Straße 393
  Kosten: auf Anfrage
  Sonstiges:
  Es führt Sie: Arne Berg
  Kontakt: a.berg@hohemarkerleben.de oder Tel. (0172) 2949243